Aktuelles vom Asbest-Killer.

Was ist Eternit und welche Dinge können aus Eternit bestehen?

Eternit ist im Grunde nur ein Markenname, der häufig synonym für alle Faserzementplatten benutzt wird. Seit 1993 hergestelltes Eternit können Sie als ganz normalen Baumüll entsorgen, so wie es die örtlichen Vorschriften zur Abfallentsorgung vorsehen. Eternit zu entsorgen wird erst dann schwierig, wenn der Verdacht auf asbesthaltiges Material besteht.

Grundsätzlich ist erstmal alles Eternit, das vor 1993 verbaut wurde verdächtig, da erst 1993 ein bundesweites Asbestverbot griff. Das gilt auch für Platten von anderen Herstellern, die in der Zeit vor dem Asbestverbot quasi alle Asbest einsetzten.

Welche Dinge können aus Eternit sein?

• Dachplatten
• Dachwellplatten
• Fassadenplatten
• Kunstschiefer/Kunststeine
• Beetumrandungen
• Blumenkästen
• Pflanzkübel
• alles in unterschiedlichen Formen und Farben

Wenn Ihr Euch unsicher seid, ob Ihr auf Asbest gestoßen seid: Ruft uns an!!! (0 53 41) 88 966-0 Denn mit Asbest kennen wir uns aus!

Quelle Text: www.heimwerker.de


Nächster Schritt. Angebot anfordern. 

Bitte geben Sie Vor- und Zunamen an
Please type your full name.
Invalid email address.
Ungültige Eingabe

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ungültige Eingabe
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.