Aktuelles vom Asbest-Killer.

Asbest entsorgen – aber richtig!

Privatpersonen sollten nicht nur die Asbestsanierung, sondern auch die Asbestentsorgung einer sachverständigen Firma überlassen. Wer die Entsorgung dennoch selbst durchführen möchte, muss astbesthaltigen und asbestfreien Bauschutt voneinander trennen. Asbesthaltiger Abfall wird als Sondermüll entsorgt und darf nicht zum Sperrmüll gegeben werden.


„Zudem dürfen Privatpersonen ohnehin nur Kleinmengen an Asbest – ausschließlich fest gebundenen Asbest – entsorgen. Die Mengeneinstufung legt jede Deponie etwas anders fest. Man kann davon ausgehen, dass die meisten Deponien Asbestprodukte bis 50 Kilogramm als Kleinmenge einstufen“, sagt Experte Ulrich Tegeder.

Wenn Ihr Euch unsicher seid, ob Ihr auf Asbest gestoßen seid: Ruft uns an!!! (0 53 41) 88 966-0 Denn mit Asbest kennen wir uns aus!

Quelle Text: www.bauen.de


Nächster Schritt. Angebot anfordern. 

Bitte geben Sie Vor- und Zunamen an
Please type your full name.
Invalid email address.
Ungültige Eingabe

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ungültige Eingabe
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.